trust icons
Online Poker Spiele von PacificPoker de.888poker.com
download

Wann Sie beim Poker schieben sollten

Wenn Sie schieben oder setzen, sollten Sie immer einen Plan im Hinterkopf haben, wie Sie auf die gegnerischen Reaktionen antworten. Ein ‚einstufiges’ Verfahren würde bedeuten, dass Sie Ihre Karten betrachten und dann entscheiden, ob Sie schieben. Effektiver ist jedoch ein ‚zweistufiges’ Verfahren zur Entscheidungsfindung. Hier entscheiden Sie sich zwar auch für das Schieben, legen aber gleichzeitig fest, was Sie tun, wenn Ihr Gegner im Anschluss ebenfalls schiebt oder setzt. Ein Handplan ist bei der Online-Pokervariante sehr wertvoll, insbesondere bei den Varianten mit hohen Einsätzen wie No Limit Texas Holdem und Pot Limit Omaha Hi/Omaha 8 mit den äußerst hohen Stakes.

Wann Schieben-Passen angebracht ist

Meistens möchten Sie Schieben-Passen, wenn Sie mit Ihrer Hand wenig Aussicht auf den Gewinn des Pots haben und der Ansicht sind, dass Ihre Gegner bei einem Ihrer Bluffs mitgehen werden. Ein Beispiel: Sie haben beim Flop zwei Overcards in einem Texas-Holdem-Online-Turnier. Fünf Spieler sind in der Runde nach dem Flop übrig geblieben. Das Bluffen gegen mehrere Gegner funktioniert eigentlich nie, daher sollten Sie einfach schieben und auf die Freecard hoffen. Beim gegnerischen Setzen sollten Sie passen. Nutzen Sie jedoch bitte niemals die automatische ‚Schieben/Passen’-Funktion; damit geben Sie alle Vorteile bei Ihrer Hand auf und ermutigen die Gegner zum Setzen, sodass Sie Ihrer Chance auf eine Freecard beraubt werden.

Wann Schieben-Passen nicht angebracht ist

Selbst wenn Sie nichts auf der Hand haben, ist die Entscheidung für Schieben-Passen  nicht immer so eindeutig. Nehmen wir zum Beispiel einmal an, dass Sie ein einer Heads-up-Runde spielen. Beim Flop erzielen Sie einen Flush-Draw und auf dem Board befindet sich eine Overcard. Obwohl Sie hier nicht viel zu befürchten haben, befinden Sie sich in einer Heads-up-Situation. Ihr Gegner könnte auch nichts auf der Hand haben. Ein Einsatz lohnt sich hier oftmals, um sich über Ihre Lage im Klaren zu sein. Schieben ist in dieser Lage meistens zu schwach. Sie verschenken Gewinne, wenn Ihr Gegner blufft und Sie aufgeben, obwohl Sie eine recht gute Equity haben.

Schieben-Passen kann äußerst praktisch sein. Sie können Hände, die Sie eigentlich nicht eingehen möchten, austesten, ohne weiteres Geld in den Pot einzahlen zu müssen. Ein weiterer Vorteil gegenüber direktem Passen besteht darin, dass eine Turn- oder Riverkarte Ihre Hand verbessern kann (z. B. Overcards, mit denen Sie das Top-Paar oder den Top-Kicker bei einer Variante wie dem No Limit Texas Holdem erzielen).

Bedenken Sie stets, den zweistufigen Prozess in all Ihre Entscheidungen zu integrieren. Dies ist der Schlüssel zur Verbesserung Ihrer Spielweise beim Poker sowie zum Steigern Ihrer Gewinne und Profite.