trust icons
Online Poker Spiele von PacificPoker de.888poker.com
download

Die besten 5 Tipps zur Konzentrations-Erhaltung beim Online-Poker

Wenn Sie Online Poker spielen, gibt es normalerweise keine Interaktion mit irgendjemand anderem. Dies wir oft als positiv betrachtet, denn jede Ablenkung kann sich nachteilig auf Ihr Poker-Spiel auswirken. Die bloße Tatsache jedoch, dass Sie alleine zu Hause spielen, kann dazu führen, dass Sie Ihre Konzentration verlieren. Wenn man Stunde um Stunde nur immer den Computerbildschirm anstarrt, kann das einem das Gehirn einfrieren lassen und verliert den Fokus. Hier besprechen wir jetzt fünf wichtige Möglichkeiten, wie man den Konzentrationsverlust vermeiden kann.

1. Machen Sie sich über Ihren Gegner Notizen

So wie Sie Ihr Online Poker Spiel verbessern, werden Sie automatisch weniger Hände spielen. Das erfolgt ganz natürlich aufgrund der Informationen, die man darüber erhält, wie man Online-Poker spielen soll. Das bedeutet dann, dass viel Zeit mit ‚folding' (aussteigen) verbracht wird und diese Art des weniger Spielens kann dann langweilig werden. Um diese Zeit auszufüllen, können Sie eines von zwei Dingen tun: spielen Sie an mehreren Tischen oder machen Sie sich Notizen über Ihre Gegner. Wenn Sie ein Neuling oder etwas fortgeschrittener Spieler sind, besteht die bessere Option darin, sich über Ihre Mitspieler Notizen zu machen.  Dadurch sind Ihre Gedanken immer mit einem ganz bestimmten Online-Poker -Spiel  verknüpft.

2. Beobachten Sie den Lobby-Bildschirm

Sie müssen wissen, ob es auf Ihrem Niveau noch andere Online-Poker-Spiele gibt, die vielleicht profitabler sind, als dasjenige, bei dem Sie gerade sitzen. Es ist immer besser mehrere Optionen darüber zu haben, wo man in Bezug auf die Maximierung seines Stundensatzes spielt. Wenn Sie also den Lobby-Bildschirm anschauen, sehen Sie, welche Spieler woanders sitzen, wie viele Hände pro Stunde an diesem Tisch zu sehen sind, wie viele Spieler den ‚Flop' sehen und wie groß die durchschnittliche Pot-Größe ist.

 

3. Externe Ablenkungen

Wenn ich Online-Poker spiele, achte ich immer darauf, die externen Stimulationen, die auf mich einwirken, soweit wie möglich zu reduzieren. Damit meine ich: keine Fernseher-Geräusche im Hintergrund, keine Musik oder irgendwelche Personen in meiner Nähe. Es bedeutet auch, nicht in der Nähe von Fenstern zu sitzen oder etwas anderes auf meinem Computer zu tun, wie zum Beispiel E-Mails beantworten oder im Internet zu surfen.

4. Sich für sein Spiel interessieren

Bei Online-Poker-Profis ist es allgemein bekannt, dass eine der wichtigsten Gründe, um an seinem Spiel für lange Zeit interessiert zu bleiben, darin liegt, an solchen Spielen teilzunehmen, die einen aus welchen Gründen auch immer stark interessieren. Zum Beispiel habe ich mich niemals für SNGs (sit and go) interessiert und mag viel lieber die ‚deep stacks' (hoher Stapel von Chips) ‚No Limit Cash' Spiele. Viele Online-Poker-Spieler lieben SNGs und vor allem die Einzeltische, weil hier sehr schnell gespielt wird und man immer an dem ‚Final Table' sitzt.

5. Auf dem richtigen Niveau spielen

Sie mögen es glauben oder nicht, aber es gibt viele Online-Poker-Profis, die sich schwer tun, wenn sie Mikro-Stakes Levels spielen sollen. Das klingt vielleicht etwas verrückt, besonders wenn man berücksichtigt, dass diese Herrschaften gern mit hohen Einsätzen spielen und gewinnen. Um jedoch guten Poker zu spielen bedeutet, so zu spielen, dass Sie sich motiviert fühlen. Sofern Sie keine klare Motivation haben, gibt es für Sie keinen Anreiz gut zu spielen und sich auf das zu konzentrieren, was Sie gerade tun. Wenn Sie die Idee 1C-2C Blinds zu spielen kalt lässt, dann konzentrieren Sie sich wahrscheinlich nicht auf das Spiel in Ihrer Hand und das kann nur zu einem armseligen Pokerspiel führen.