trust icons
Online Poker Spiele von PacificPoker de.888poker.com
download

Programmieren Sie Ihre Gedanken neu, damit Sie besseres Poker spielen

Natürliches Pokertalent vs. übersteigerter Ehrgeiz

In diesem Jahr habe ich an einem Kurs teilgenommen, bei dem es um gesunde Ernährung und sportliche Betätigung ging. Dies hat meiner Meinung nach nicht nur dazu geführt, dass ich bewusster über Sport und gesunde Ernährung nachdenke, sondern auch eine andere Betrachtungsweise für Poker habe. Während dieses Prozesses habe ich die Verknüpfungen zwischen Essstörungen und Menschen, die beim Poker einfach nie Geld verdienen, gefunden.

Das mag sich oberflächlich betrachtet etwas seltsam anhören und ich möchte es Ihnen daher näher erläutern. Meiner Meinung nach sind Menschen, die sehr intensiv und zeitaufwendig Pokerstrategien gelernt haben und immer noch nicht gewinnen, den Menschen, die erfolglos Diät für Diät absolvieren, sehr ähnlich.

Beide Menschentypen wissen, dass Sie etwas tun müssen. Sie versuchen, die Lösung mit allen Mitteln zu erzwingen. Andere Menschen hingegen sind im Poker einfach gut – wahrscheinlich sogar unbewusst und ohne eigene Erkenntnis hierüber... sie machen einfach das Richtige. Genau wie beim Essen, wo dünne Menschen einfach andere Essgewohnheiten haben und das einfach nicht erklären können. Viele Menschen versuchen, Gewicht zu verlieren, indem sie weniger essen.

Das ist jedoch nicht die richtige Antwort für jeden Einzelfall. Wenn das so wäre, gäbe es auf unserer Welt ja keine Probleme mit stets zunehmender Dickleibigkeit.

Ändern Sie Ihre Muster beim Poker

Wenn der Gewichtsverlust einfach mit jeder Diät möglich wäre, dann gäbe es keine dicken Menschen. Genauso ist es beim Poker: Wenn man nur seine Hände besser als die meisten anderen Gegner ausspielen müsste, dann würden viel mehr Menschen zu den Gewinnspielern gehören. Das schließt sich jedoch gegenseitig aus, denn man könnte in keiner Partie mehr einfach gewinnen. In beiden Fällen werden Ihre Handlungen hauptsächlich von Ihrem Gehirn bestimmt.

Ein großer Teil der Dinge, die Sie am Tag machen, geschieht aus reiner Gewohnheit. Ihr Verhalten wird unbewusst von Ihnen festgelegt. Wenn Sie sich an einen Pokertisch setzen und zu spielen beginnen, dann geschehen alle Ihre Aktionen wahrscheinlich aus Ihrer Gewohnheit. Sie werden Ihre Hände wahrscheinlich sehr ähnlich ausspielen. Viele Spieler versuchen, dies zu ändern, indem Sie an sehr vielen Schulungen teilnehmen.

Die bessere Ausspielung der Hände ist aber nur ein winziger Teil des Problems und in manchen Fällen auch die Ursache.

Wenn Ihre Standard-Spielweise sehr gut ist und Ihre Hände Ihnen außergewöhnlich gut gelingen, dann könnten Sie sehr leicht zu dem Schluss kommen, das Spiel zu beherrschen. Wenn Sie die Dinge jedoch aus reiner Gewohnheit tun, die Sitzposition vernachlässigen und nicht nur dann spielen, wenn Sie ausgeruht sind oder Ihre besten Tageszeiten haben, dann werden Sie wahrscheinlich zu keinem Gewinnspieler. Sie befinden sich dann in einem Hamsterrad und werden keine Fortschritte machen.

Sie müssen Ihren Geist trainieren, um Ihr Verhalten zu ändern – nicht nur beim Ausspielen Ihrer Hände, sondern auch wie Sie das gesamte Spiel angehen.